header
   Home | Kontakt | Anfahrtsplan | Impressum | Datenschutz   
 
Wir nehmen teil bei...

Wir kooperieren mit...
 
 

Das Konzept "BOP"


 
 

Es gibt mittlerweile eine Fülle von Programmen und Projekten zur  Verbesserung der Berufsorientierung. Diese Maßnahmen sollen den Schülern den Weg zu einem für sie geeigneten Beruf ebnen sollen.

Dazu gehören der Girls- und Boysday und seit neuesten auch das Berufsorientierungsprogramm - kurz BOP genannt.

Alle diese Maßnahmen verfolgen die (politischen) Ziele, hohe Jugendarbeitslosigkeit und die Zahl der Ausbildungsabbrüche zu senken.

Ziel dieser "Berufseinstiegsbegleitung ist, Schüler beim Übergang von der allgemeinbildenden Schule in Ausbildung individuell zu unterstützen und dadurch die berufliche Eingliederung zu erleichtern.

Die Berufseinstiegsbegleitung soll insbesondere dazu beitragen, die Chancen der Schüler auf einen erfolgreichen Übergang in eine berufliche Ausbildung deutlich zu verbessern."

 

Die Schüler sollen eine Vorstellung über die Berufswahl entwickeln und die eigenen Fähigkeiten und Interessen einschätzen lernen. Dadurch in der Lage sein ein Betriebspraktikum zu wählen, das ihren individuellen Fähigkeiten und Neigungen entspricht und einen geeigneten Beruf erwählen.

Weiterhin sollen sie den praktischen Nutzen schulischen Lernens einsehen und motiviert werden rechtzeitig  eventuelle Defizite aufarbeiten und für den Schulabschluss motiviert werden.

 

Auf der anderen Seite erhalten insbesondere kleine und mittlere Betriebe die Möglichkeit geeignete Bewerber über einen langen Zeitraum kennen zu lernen und diese dann gezielt anzuwerben.

 

Mehr zu den Projekten und Zielen kann man  als PdF Startklar oder auf den Seiten des Bundesinstituts für Berufsbildung und  Das Netzwerk Berufswahl-SIEGEL nachlesen.