header
   Home | Kontakt | Anfahrtsplan | Impressum | Datenschutz   
 
Wir nehmen teil bei...

Wir kooperieren mit...
 
 

Neue Schule - gute Schule


Ein Gedicht zum neuen Gebäude:

 

Jeder Geist baut sich selbst ein Haus

und jenseits dieses Hauses eine Welt

und jenseits dieser Welt einen Himmel.

(Quelle: Ralph Waldo Emerson, Essays and Poems)

 

Hoffentlich haben wir alle eine angenehme Schulzeit an dem neuen Schul-Standort und hoffentlich haben alle Respekt vor dem Gebäude.

 

Von Ruben R.

 

Schulhof
Mensa
Eingang
Aula
Schülerschränke im Klassenhaus
Klassenraum
Nur in Hausschuhen zur
Empore

 

 

Der Umzug


Cool Wir sind in unser neues Gebäude gezogen und dazu gibt es einiges zu berichten. Schließlich habe viele Schüler und alle Lehrer die Umzugstage erlebt. Hier die Berichte von Jessica und Ruben:

 

Die Helfer Woche:

 

Erst einmal mussten alle Sachen aus der alten Schule in viele Möbelfahrzeuge verfrachtet werden. Dazu hatten wir nur vier Tage Zeit.

 

Alle Lehrer und einige Schüler haben mitgeholfen. Ich war ebenfalls in der Schüler-Helfer- Gruppe dabei. Zuerst musste das Gebäude der Ernst -Holla -Straße (das rote Gebäude) leer geräumt werden. Dort waren zuvor Technik-, Naturwissenschaftsräume und der Kunstraum untergebracht. Der LKW musste mehrfach beladen werden, sodass das Ausräumen des Gebäudes alleine schon den ersten Umzugstag in Anspruch nahm.

Am zweiten Tag nahmen wir uns das Gebäude an der Tannenbergstraße vor. Am dritten Tag mussten die Kartons in dem neuen Gebäude ausgepackt werden. Am vierten Tag waren schon fast alle Sachen im neuen Gebäude und Nachmittags habe ich mit einigen Lehrern Helium, für den folgenden, offiziellen Umzugstag, in Ballons gefüllt. Danach haben wir sie zusammengebunden und in die jeweiligen Klassenräume gebracht. Am Freitag den 9.03 sind wir mit den Luftballons in einer Menschenschlange von unserer alten zu unserer neuen Schule gezogen. Wir wollten die Ballons bei Ankunft an der neuen Schule fliegen lassen. Leider konnten wir die Ballon-Aktion aber nicht ausführen, da die Ballons über Nacht zu viel Helium verloren hatten. Dies haben wir dann am Tag der Einweihung nachgeholt.

Alles in allem war es eine anstrengende aber gute Woche, da viele Freiwillige mitgeholfen hatten.

 

Von Ruben, Klasse 6a

 

 

Der Umzug

 

Während des Umzuges hatten wir viel zu tun.

Alle waren im Stress, denn es waren viele Kartons zu packen und zu tragen.

Da jede Menge entrümpelt werden musste, entstand auch viel Müll und Dreck. Die Lehrer haben sich aus vielen Klassen behilfliche Kinder geholt, die sich Freiwillig gemeldet hatten. Das waren aus jeder Klasse etwa 4-5 Kinder. Alle Kinder waren nett zueinander da die Lehrer/Innen viel zu tun hatten und wir es ihnen leichter machen wollten. Wir arbeiteten alle Hand in Hand. Für die Vorbereitungen zum Umzug hatten wir nur vier Tage Zeit, darum waren wir Helfer jeden Tag dabei. Danach, am fünften Tag, waren wir bereit zum eigentlichen Umzug und alle waren glücklich und fröhlich, dass wir nun endlich umgezogen sind.

 

Jetzt sind wir schon lange in der neuen Schule und alles riecht noch ein bisschen neu. Alles ist hier noch schön und auch der neue Spielplatz gefällt uns. Das Spielen darauf macht richtig Spaß. Zum Tag der Einweihung haben wir alle Ballons steigen lassen. Das hatte allen Spaß gemacht. Der Stress und der Dreck, das ist alles nun vorbei und wir haben keine Löcher mehr in den Wänden, wie in der alten Schule. Ich hoffe, das Haus hält länger als das Alte.

 

Jessica, Klasse 5a

 

Nach oben

Offizielle Einweihung der neuen Schule am 22.03.12


Am 22.03 fand die offizielle Eröffnung der Schule statt. Dort waren internationale Gäste anzutreffen.

Für ausreichende Verpflegung wurde gesorgt und ein unterhaltsames Programm von vielen Klassen war ebenfalls dabei.

Hier einige Eindrücke:

 

Von Ruben R. , Klasse 6a

 

 

 

Auf dem Schulhof
Flieg Luftballon, flieg
Das Buffet
Die Gäste
Musik am Flügel
Die Kulturagenten
Grundschulchor
Grußworte in 18 Sprachen
Musik zum
Mitmachen
"Was wir nicht alleine schaffen"
Die Chemiezen
in Action
Frau Vetter
Musikdarbietung der russischen Schüler

Nach oben